Gestatten: LEO, der fliegende Roboter mit Beinen

Es ist ein Wahnsinn, was die Forschung mit aktueller Roboter-Technik inzwischen hin bekommt. Mit LEO stellt Caltech einen kleinen Roboter vor, der Beine hat, aber auch zwei Propeller besitzt. Das Gerät kann damit Skateboard fahren, auf einer Slackline balancieren, aber auch Hindernisse überfliegen.


Anzeige

Das Ganze wird in einem kleinen Video demonstriert, welches sich über nachfolgenden Tweet abrufen lässt (einfach auf das Bild klicken und das Video zur Wiedergabe mit einem zweiten Klick starten).

Caltech-Roboter LEO

Nun ja, der kleine Roboter heißt mit vollem Namen eigentlich LEONARDO – wie da Vincy oder LEgs Onboard Drones – und wird in diesem Caltech-Artikel (California Institute of Technology, Caltech) beschrieben. "Wir haben uns von der Natur inspirieren lassen. Denken Sie an die Art und Weise, wie Vögel flattern und hüpfen können, um sich an Telefonleitungen zu orientieren", sagt Soon-Jo Chung, korrespondierende Autorin und Bren-Professorin für Luft- und Raumfahrt sowie Steuerung und dynamische Systeme. "Wenn Vögel zwischen Gehen und Fliegen wechseln, kommt es zu einem komplexen, aber faszinierenden Verhalten. Wir wollten das verstehen und daraus lernen." Ich war hin und weg, als ich das Demo-Video gesehen habe. Auf YouTube ist das Ganze hier und hier ebenfalls zu sehen.

Ähnliche Artikel:
Wenn 'blinde' Roboter Treppen steigen lernen …
Cool, der kleine Hüpf-Roboter Salto 1P
Der Origami-Roboter
Der Wunder-Roboter: Kann sich 25.000 Mal vergrößern
Der Fortschritt der Robotertechnik
Technologie: Das Roboter-Insekt mit vier Flügeln
Ausfahrt mit dem 'Roboter'-Gig (Einspänner) …
BMW-Letrons: Das Auto, das zum Roboter wird
Erdbeerernte per Roboter
Japanisches Roboter-Hotel feuert seine Roboter
Mehrheit würde sich nicht von Roboter operieren lassen
Wann verwischt die Grenze zwischen Roboter und Wesen?


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.