Musik zum Sonntag: Dave Brubeck – Take Five

Noch so ein Ohrwurm, den die meisten meiner Blog-Leser/innen schon mal gehört haben dürften. Es handelt sich um das Instrumentalstück ‘Take Five’ des Jazzpianisten Dave Brubeck. Die prägende Saxophon-Teile, gespielt von Paul Desmond, des Stücks dürften jedem, der den Titel gehört hat, im Ohr bleiben.


Anzeige

Der 2012 verstorbene Dave Brubeck war ein Jazzmusiker und Komponist, der vor allem mit seiner Version des Modern Jazz die Mittelschicht erreichte. Brubeck, 1920 geboren und auf einer Farm aufgewachsen, studierte erst Tiermedizin. Aber 1941 wechselte er zur Musik. Bei Wikipedia findet sich die Anekdote, dass er beim Studium am Mills College auffiel, weil er keine Noten lesen konnte. Ein Professor wollte ihn sogar von der Schule werfen. Aber er hatte Fürsprecher und konnte das College abschließen. Sein langjähriger musikalischer Partner Paul Desmond schrieb 1959 das berühmteste Stück des Dave-Brubeck-Quartetts, Take Five im 5/4-Takt. Das Stück wurde 1960 veröffentlicht und entwickelte sich zu einem der erfolgreichsten Jazz-Titel dieser Zeit.

(Quelle: YouTube, kaufen bei Amazon.de)

Ähnliche Artikel:
Musik der Jazz-Legende Jan Garbarek zum Sonntag
Candy Dulfer: Lily was here
Musik zum Sonntag: Eric Burdon und The Animals
Musik zum Sonntag: Eric Burdon – New York 1963 – America 1968 …
Musik zum Sonntag: Tito & Tarantula ‘After dark’
Musik zum Sonntag: Corey Hart ‘Sunglasses at night’
Musik zum Sonntag: Little Eva – The Locomotion
Musik zum Sonntag: The Searchers – Love potion number 9
Musik zum Sonntag: She’s not there – The Zombies
Musik zum Sonntag: Sade – Smooth Operator
Musik zum Sonntag: El Condor Pasa
Musik zum Sonntag: Johnny Wakelin – In Zaire
Musik zum Sonntag: The Champs “Tequila”


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Musik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Musik zum Sonntag: Dave Brubeck – Take Five

  1. fred59 sagt:

    Deine Rubrik “Musik zum Sonntag” entwickelt sich regelrecht zum sonntäglichen Muß!
    Ist immer eine Überaschung und macht Laune.

    Danke und weiter so!

  2. RV sagt:

    “Take Five” war sein Klassiker.
    Bekannt sind auch noch “It’s A Reggy Waltz” und “Unsquare Dance”. Einfach tolle Musik!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.