Hayabusa2: Mission zu weiteren zwei Asteroiden

Es gibt Neuigkeiten zur japanischen Raumfahrtmission Hayabusa2. Nach dem Besuch des Asteroiden Ryugo mit Landung und Probennahme auf dessen Oberfläche soll die Raumsonde zu zwei weiteren Himmelskörpern fliegen.


Anzeige

Hayabusa2 (Wanderfalke) ist eine Raumfahrtmission Japans, bei der eine Sonde den Asteroiden Ryugo besucht hat. Nach der Ankunft am 1 km großen Asteroiden am 27. Juni 2018 arbeitete die Raumsonde Hayabusa2 ihr Wissenschaftsprogramm sehr erfolgreich ab.Dabei gab es auch Landungen auf dem Himmelskörper und es wurden Lander abgesetzt (siehe Artikellinks am Ende des Beitrags).

Aktuell ist die Sonde auf dem Rückflug zur Erde und soll am 6. Dezember 2020 ankommen. Dann wird eine Rückkehrkapsel abgetrennt, die mittels Hitzeschutzschild den Eintritt in die Erdatmosphäre überstehen und die Proben zur Erde zurück bringen soll. So der erste Teil des Plans zu dieser recht erfolgreichen Mission.

Mission geht noch 11 Jahre weiter

Die Sonde ist noch voll funktionsfähig und wird durch ein Ionentriebwerk angetrieben. Und in den Tanks der Sonde ist noch genügend Gas vorhanden, um die Mission zu verlängern. Am 15. September 2020 hat die japanische Raumfahrtagentur JAXA die Verlängerung der Haybusa2 bekannt gegeben. Die Sonde soll mit ihrem Ionentriebwerk im Rahmen der verlängerten Mission zum erdnahen Asteroiden 1998 KY26 fliegen. Geplant ist, eine fotografische Dokumentation des Asteroiden im Jahr 2031, von dem wenig Details bekannt sind. Der Himmelskörper wurde erstmals im Mai 1998 bei der Annäherung an die Erde (800.000 km Abstand) entdeckt und hat nur rund 30 bis 40 Meter Durchmesser. Der Flug zum Asteroiden wird, bedingt durch mehrere Bahnkorrekturen, 11 Jahre dauern.

Hayabusa2 wird bei dieser Mission zwei Mal im Rahmen von Swing-By-Manövern an der Erde vorbei fliegen, um genügend Schwung zum Flug zum Asteroiden zu nehmen und Instrumente am Mond zu kalibrieren. Im Rahmen des Flugs zum Asteroiden haben die Wissenschaftler die Flugbahn so gelegt, dass die Sonde im Juli 2025 am Asteroiden 2002 CC21 vorbei fliegt. Dieser Asteroid besitzt einen Durchmesser von ca. 700 Meter und die Sonde soll Bilder der Oberfläche dieses Himmelskörpers anfertigen. Weitere Details sind diesem Artikel bei Golem zu entnehmen.

Ähnliche Artikel:
Angekommen: Hayabusa2 erreicht Asteroiden Ryugu
Japans Hayabusa2 kurz vor Asteroidenlandung
Hayabusa-2: Minerva-Lander auf Ryugu abgesetzt
Hayabusa2: Neue Bilder der Asteroiden-Lander
Hayabusa-2 setzt Mascot-Lander auf Asteroid Ryugu ab
Hayabusa2 auf Asteroid Ryugu gelandet
Hayabusa2: Video der Landung auf Asteroid Ryugu
Sonde Hayabusa 2 schießt Krater in Asteroid Ryugu


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige



Dieser Beitrag wurde unter Natur, Wissenschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert