Deutsches Rentensystem unter Druck

Es sieht nicht sonderlich gut für das Rentensystem aus, das das System aus Beitragszahlern und Rentenbeziehern seit Anfang der 1960er Jahre doch arg aus dem Gleichgewicht gekommen ist. Anfang der 1960er Jahre kamen auf einen Altersrentner sechs aktiv versicherte Erwerbspersonen. Von einem Verhältnis 1:6 kann man heute nur noch träumen, kommen heute auf einen Rentner doch nur noch zwei Beitragszahler.


Anzeige

Jetzt schickt sich unsere Generation der sogenannten Babyboomber, also die geburtenstarken Jahrgänge der Zeit von 1955 bis 1965, an, in Rente zu gehen. Statista hat sich das Ganze Thema auf Basis von Daten des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung mal genauer angesehen und das Ganze in einer Grafik, die in nachfolgendem Tweet eingebunden ist, dargestellt.

Statistik zum deutschen Rentensystem

Statista schreibt hier, dass laut Quelle die Zahl der Beitragszahler im Trend kontinuierlich zugenommen hat und es 2019 mit 39,1 Millionen aktiv Versicherten so viele Beitragszahler gab wie nie zuvor. Gleichzeitig ist aber die Zahl der Rentenempfänger noch stärker gewachsen und betrug 2019 rund 18,4 Millionen Altersrentner. Der demografische Wandel ist in Deutschland also in vollem Gang. Wie stark die deutsche Bevölkerung altert, zeigt diese Statista-Grafik auf Basis der Bevölkerungsprognose des Statistischen Bundesamtes.

Das bedeutet, dass der Staat mehr Steuereinnahmen in die Rentenkassen einspeisen, oder Renten kürzen und/oder das Renteneintrittsalter heraufsetzen muss. Auch wenn ich den Müttern unter den jetzigen Rentnerinnen es persönlich gönnen würde – aber die Aufstockungspläne der CSU im Wahlkampf 2021, die einen vollen Punkt für die Kindererziehungszeiten auf die Mütterrente anrechnen wollen, bedeutet eine zusätzliche Belastung der Rentenkasse, die durch Steuern ausgeglichen werden müsste.

Ähnliche Artikel:
Erhöhung des Renteneintrittsalters – Einwurf von Bernd Rürupp
Die Rente ist sicher – Vorsorgeatlas Deutschland 2017
Tipp: Online-Rechner für Rentenhöhe und –beginn
Erwerbstätigkeit im Rentenalter seit 10 Jahren verdoppelt
Urteil des Bundesfinanzhofs zur Doppelbesteuerung von Renten
Erhöhung des Renteneintrittsalters – Einwurf von Bernd Rürupp
Coronakrise: 44.590 Euro Hinzuverdienstgrenze bei Rente
Tipp: Mehr Rente durch ein Ehrenamt?
Versorgungsausgleich: Kürzung der Witwenrente aufgehoben
Urteil zum Versorgungsausgleich nach Tod des Begünstigten
Mit der Rente im Ausland, was man wissen muss
BSG-Urteil zu Kinderbonus bei der Rente für arbeitende Mütter
Gekürzte Mütterrente und die Rentenerhöhung 2019
Pflegende Angehörige: Tipps für mehr Rente
Urteil: Anrechnung von Arbeitslosenzeiten bei Rente mit 63
Tipp: Die Rentenberatung der Deutsche Rentenversicherung
Steuererklärung für Rentner: Ausfüllhilfe anfordern
Rentenanträge bei der Deutsche Rentenversicherung anfordern
Tipp: Ergänzende Informationen für Rentner bei der DRV
Rentenanträge bei der Deutsche Rentenversicherung anfordern
Fachkräftemangel durch frühe Rente?
100 Jahre alt und noch nix mit Rente


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Deutsches Rentensystem unter Druck

  1. nook sagt:

    50 Milliarden aus Steuermitteln für Pensionen wären auch noch über:
    https://www.wiwo.de/politik/deutschland/beamtenbezuege-pensionslasten-sprengen-oeffentliche-haushalte/25006260.html

    Wieso Beamte nichts von Ihrem Gehalt zu den Pensionen beitragen habe ich noch nie verstanden, recherchiert:

    „Der Beamte steht in einem besonderen Dienst- und Treuverhältnis zu seinem Dienstherrn. In diesem auf Lebenszeit angelegten Dienstverhältnis hat sich der Beamte seine Aufgaben mit voller Hingabe, selbst bei Gefahr für Leib und Leben zu erfüllen. Er ist dabei immer an Recht und Gesetz gebunden. Im Gegenzug sichert der Dienstherr seinen Beamten und dessen Familie zum Schutz der Unabhängigkeit bei der Dienstausführung eine ausreichende Alimentierung zu…“
    https://bund-laender-nrw.verdi.de/beamte/++co++8753b35a-57eb-11e6-8aa1-525400438ccf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.