Planet GJ 1252b, die nächste Super-Erde

Er befindet sich quasi in unserer direkten Nachbarschaft, der erdgroße Planet GJ 1252b, der mit dem TESS-Weltraumteleskop kürzlich entdeckt wurde. Der Planet ist vermutlich zwar nicht bewohnbar, ist aber ansonsten ähnlich wie die Erde.


Anzeige

Aktuell sind über 4.100 Exoplaneten um benachbarte Sterne nachgewiesen. Manche sind Gasriesen, größer als Saturn oder Jupiter, aber es gibt auch kleine Felsplaneten. Bereits mit dem Weltraumteleskop Kepler konnten solche kleinen Planeten nachgewiesen werden. Mit dem neuen Planetenjäger, dem Weltraumteleskop TESS, sollen weitere Planeten von der Größe der Erde aufgespürt werden.

Planet GJ 1252b

In einer Mitteilung haben Astronomen jetzt eine neue Planetenentdeckung mittels TESS bekannt gegeben. In nur 66,5 Lichtjahren Entfernung befindet sich ein aus einem roten Zwerg bestehendes System, welches von einem Exoplaneten umkreist wird. Der tote Zwergstern GJ 1252 besitzt etwa 40 Prozent der Größe und Masse der Sonne.

Und um diesen roten Zwerg kreist der Planet GJ 1252 b, der etwa 1,2 mal so groß wie die Erde ist und etwa die doppelte Masse der Erde aufweist (also etwas dichter als unser Heimatplanet ist). GJ 1252 b ist der Neueste der bisher bekannten Felsplaneten, die TESS gefunden hat.

Der Exoplanet umkreist alle 12,4 Stunden seinen Stern – ist also viel zu nahe an der Sonne für eine Bewohnbarkeit. Die Astronomen gehen von einer gebundenen Rotation aus, d.h. eine Seite des Planeten ist immer dem Stern zugewandt. Aber die Nähe zu unserer Sonne und die enge Umlaufbahn macht den Exoplaneten attraktiv für Folgebeobachtungen. Zudem ist die rote Sonne ungewöhnlich ruhig, so dass bei den häufigen Transits des Planeten vor der Sonne zahlreiche Messungen vorgenommen werden können.

(Quelle: YouTube)

Obiges Video stellt die Entdeckung im Bild vor. Ein deutschsprachiger Artikel mit einigen zusätzlichen Informationen findet sich hier. Neben dem hier erwähnten Felsplaneten GJ 1252 b wurden mit TESS die Planeten Pi Mensae c und LHS 3844 b, 60 und 49 Lichtjahre entfernt gefunden. Dann gibt es noch TOI-270b 73 Lichtjahre entfernt, Teegarden b und Teegarden c in nur 12,5 Lichtjahre Entfernung, sowie Gliese b, Gliese c and Gliese d in 12 Lichtjahren Entfernung, wie man hier nachlesen kann.

Ähnliche Artikel:
Trappist-1-Exoplaneten als Wasserwelten?
Exoplanet K2-18 b: Wasser nachgewiesen
Nachweis von Exoplaneten auf Fotoplatte von 1917
Sonne mit 3 Exo-Planeten, einer möglicherweise bewohnbar
Zwei neue Erden um Zwergstern entdeckt
Neptun-Wüste: Exoplanet NGTS-4b in extrem heißer Zone
Exoplanet verliert 300 kg Helium pro Sekunde
Exoplanet ‘Beta Pictoris b’ – erste ‘Filmaufnahmen’
Eisplanet umkreist Barnards Pfeilstern
Brauner Planeten-Zwerg in Nähe des Sonnensystems
Exo-Mond in fremdem Sonnensystem entdeckt?
Kepler-Daten: 18 neue Exo-Planeten entdeckt
Weltraumteleskop Kepler soll nochmals Daten zur Erde senden
Sind lebensfreundliche Exoplaneten Wasserwelten?
Gestatten, mein Name ist Sissi und ich kreise um Franz
Abstimmung zu Namen für Exoplaneten und Sterne


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.