Odysseus: Erste kommerzielle Mondlandung vom US-Unternehmen Intuitive Machines geglückt

Da kann man wohl gratulieren: Dem US-Unternehmen Intuitive Machines ist die erste kommerzielle Mondlandung in der Geschichte der Menschheit geglückt. Die Landefähre Odysseus hat im Rahmen der Mission IM-1 weich auf dem Mond aufgesetzt – das Signal ist aber noch schwach.


Anzeige

Vor einer Woche war die Mission IM-1 mit dem Mondlander "Nova-C" (Spitzname Odysseus) mit einer SpaceX Falcon 9-Rakete gestartet worden (siehe Private Raumfahrtmission IM mit Mondlander Nova-C gestartet). Ziel des US-Unternehmens Intuitive Machines war es, in der ersten privat finanzierten Mission IM-1 den unbemannten Mondlander Nova-C weich auf dem Erdmond landen zu lassen.

Intuitive Machines und die Nova-Lander

Intuitive Machines, Inc. ist ein US-amerikanisches Raumfahrtunternehmen mit Hauptsitz in Houston, Texas. Es wurde 2013 von Steve Altemus, Kam Ghaffarian und Tim Crain gegründet, um autonome Systeme für industrielle Systeme, Drohnen, Raumfahrzeuge, Raumanzüge und Simulationsdienste bereitzustellen.

Die Nova-Mondlander sind eine angekündigte Serie unbemannter Mondlandemodule, welche vier Modelle umfassen soll. Nova-C kann eine Nutzlast von 120 kg transportieren. Darauf aufbauend sind die Modelle Nova-D mit einer Nutzlast von 500 kg sowie Nova-M mit einer Nutzlast von 3.500 kg angekündigt.

Im November 2018 wurde Intuitive Machines von der NASA als eines von neun Unternehmen ausgewählt, die Produkte und Dienstleistungen für das Commercial-Lunar-Payload-Services-Programm (CLPS) anbieten können.

Sieben Tage Flug zum Mond

Während der letzten sieben Tage, in denen die Mission von der Erde zum Mond unterwegs war, haben alle von der NASA betriebenen wissenschaftlichen Instrumente ihren Transit-Checkout abgeschlossen, Daten gesammelt und funktionieren wie erwartet.

Nach dem erfolgreichen Eintritt in die Mondumlaufbahn umkreiste die Landefähre Odysseus den Mond in einer Höhe von etwa 12 Meilen über der Mondoberfläche. Der Lander von Intuitive Machines, hat sechs wissenschaftliche Untersuchungen und Technologiedemonstrationen der NASA an Bord, und sollte voraussichtlich um 18:24 Uhr EST (0:24 Uhr) in der Nähe von Malapert A in der südlichen Polarregion des Mondes landen, wie die NASA hier mitteilte. Das Ganze wurde per Live-Stream übertragen. Die NASA beschreibt hier die Mission sowie die Instrumente als Nutzlast noch etwas genauer. Von heise gab es diesen deutschsprachigen Artikel zum Vorhaben.

Landung von Nova-C wohl geglückt

Am 23. Februar 2024, gegen 00:39 deutscher Zeit kam von Intuitive Machines die nachfolgende Bestätigung per Tweet, dass die Landung wohl am 0:23 deutscher Zeit geglückt sei.


Werbung

Mondlander Nova-C weich gelandet
Damit ist nach mehr als 50 Jahren seit der ersten bemannten Mondlandung (1969) und der letzten Mondlandung der Amerikaner (1972) die erste kommerzielle, unbemannte Mondlandung, gelungen. Vorher waren zahlreiche private Missionen mit Bruchlandungen gescheitert (siehe Links am Artikelende).

Nova-C auf dem Mond
Obiges Foto zeigt eine Zeichnung des Landers Nova-C auf der Mondoberfläche. Der Lander besitzt die Größe einer britischen Telefonzelle und wiegt 700 kg. Er hat wissenschaftliche Instrumente der NASA – im Rahmen der Artemis Mission – zum Mond transportiert.

Spiegel Online hat bereits diesen Artikel mit Informationen zur weichen, unbemannten Mondlandung von Nova-C veröffentlicht. Es gibt ein Signal des Mondlanders, welches aber noch sehr schwach ist. Aktuell versucht die Mannschaft herauszufinden, in welcher Lage das System auf dem Mond ist. Auch t-online hat hier einige Informationen zur Landung und zur Mission veröffentlicht. Da kann man nur gratulieren.

Ergänzung: Der Lander scheint beim Aufsetzen seitlich umgekippt zu sein, siehe US-Mondlander Odysseus wohl umgekippt

Ähnliche Artikel:
Israelischer "Beresheet" Mondlander abgestützt
NASA: Trümmer des indischen Mondlanders Vikram gefunden
Russische Sonde Luna 25 auf dem Mond abgestürzt
Warum die russische Mondsonde Luna 25 abgestürzt ist
Auch Japan hat Mondsonde gestartet und will dort landen
Erste private japanische Mondlandung gescheitert
US-Raumfahrtpläne für den Mond: Peregrine-Fehlschlag und Verzögerung bei Artemis
Indische Mondsonde Chandrayaan-3 zurück in Erdumlaufbahn
Japan landet erfolgreich auf dem Mond, aber Solarpanel arbeitet nicht
Hoffnung für Japans Mond-Lander SLIM
Erste Fotos von Japans Mond-Lander SLIM
Japanischer Mondlander SLIM lebt und sendet
Private Raumfahrtmission IM mit Mondlander Nova-C gestartet
US-Raumfahrtpläne für den Mond: Peregrine-Fehlschlag und Verzögerung bei Artemis


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik, Wissenschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert