Musik zum Sonntag: The Tokens – The Lion Sleeps Tonight

Plattenspieler mit LP, Word Record Store DayHeute mal ein Stück aus den 60er Jahren, auf das mich Blog-Leser Rolf K. letzten Freitag per Mail hinwies. Es geht um das Stück ‘The Lion Sleeps Tonight’, welches 1960 durch die Gruppe ‘The Tokens’ zum Hit und zum größten Erfolg der Gruppe avancierte. Das Stück werden viele Blog-Leser und –Leserinnen wohl kennen.


Anzeige

The Tokens sind eine US-amerikanische Doo-Wop-Gruppe, die sich 1955 an einer Highschool im New Yorker Stadtteil Brooklyn unter dem Namen The Linc-Tones zusammen fand. Mit dabei war auch Neil Sedaka, den ich hier im Blog bereits vorgestellt habe. Im Jahr 1960 wurde die Gruppe in The Tokens umbenannt, die dann 1960/61 mit The Lion Sleeps Tonight ihren größten Hit landete.

Das Lied The Lion Sleeps Tonight stammt von dem Südafrikaner Solomon Linda, der das Stück 1939 aufgenommen hatte. Die Idee kam Linda bei der Verfolgung von Löwen, die Rinderherden angegriffen hatten. Die Geschichte des Stücks lässt sich im verlinkten Wikipedia-Artikel nachlesen. Das Stück wurde von zahlreichen Bands gecovert. Für The Tokens war es der große Durchbruch, nachdem der Text gegenüber der Fassung von Solomon Linda erneuert und das Stück neu arrangiert wurde. Dieses lässt sich auf YouTube abrufen.

Plattenspieler mit LP, Word Record Store Day(Plattenspieler mit LP, Quelle: Pexels/Pixabay CC0 Lizenz)

Die Musik zu ‘The Lion sleeps tonight’ feiert aktuell ein Revival als ‘The liar tweets tonight’ (der Lügner twittert heute Nacht). Es geht um US-Präsident Donald Trump, der in der Coronakrise keine gute Figur macht. Der Satiriker Roy Zimmerman hat daher ein Video mit dem Stück, aber geändertem Text, aufgenommen. Das Video avanciert momentan zum Internet-Hit, weil es das Gefühl vieler Amerikaner ausdrückt, die Donald Trump überdrüssig sind und ihn abgewählt sehen wollen. Das Stück ist auf YouTube abrufbar (ein kommentiertes Video der Welt ist auf YouTube abrufbar – einige Ausführungen sind z.B. in diesem Artikel abrufbar).

In diesem Sinne: Viel Spaß mit der Musik zum Sonntag und bleibt gesund.

Ähnliche Artikel:
Musik zum Sonntag: Eric Burdon und The Animals
Musik zum Sonntag: Tito & Tarantula ‘After dark’
Musik zum Sonntag: Sonny & Cher – Little Man
Musik zum Sonntag: The Box Tops – The Letter
Musik zum Sonntag: Metallica – Nothing Else Matters
Musik zum Sonntag: The Lords – Poor Boy
Musik zum Sonntag: The Doors – Riders on the Storm
Musik zum Sonntag: Deep Purple – Child in Time
Musik zum Sonntag: The Dead South – In Hell I’ll Be In Good Company
Musik zum Sonntag: Poruska Poranya (Порушка-пораня)
Musik zum Sonntag – The Hooters – 500 Miles
Musik zum Sonntag: Cat Stevens ‘Lady D’Arbanville’
Musik zum Sonntag – Raise a glass – Mighty Oak
Musik zum Sonntag: The Ronnetes – Be My Baby
Musik zum Sonntag: America – A horse with no name
Musik zum Sonntag: Sting – Englishman In New York
Musik zum Sonntag: The Beatles – Come Together
Musik zum Sonntag: Aloe Blacc – I Need a Dollar
Musik zum Sonntag: Nancy Sinatra – Summer Wine
Musik zum Sonntag: Earth, Wind & Fire – September
Musik zum Sonntag: Blues Brothers ‘Rawhide’
Musik zum Sonntag: Chris Rhea – The Road to Hell


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Musik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.