Blue Origin will 2022 mit dem Weltraumtourismus durchstarten, doppelte Zahl an Passagieren

Das US-Unternehmen Blue Origin, gegründet von Multimilliardär und Amazon-Gründer Jeff Bezos, will im Jahr 2022 die Zahl der Touristen, die man in 100 km Höhe, an die Grenze des Weltraums, befördert, verdoppeln. In 2021 waren es bei drei Flügen aber nur 14 Menschen, die einen 15 minütigen Weltraumhopser unternahmen.


Anzeige

Blue Origin-Touristenflüge ins Weltall

Amazon-Gründer Jeff Bezos verfolgt mit seiner Raumfahrtfirma Blue Origin das kommerzielle Ziel, Touristen in 100 km Höhe, an die Grenze zu Weltraum zu fliegen und sicher zur Erde zurückzukehren. Im Juli 2021 fand der Erstflug mit Jeff Bezos selbst statt (siehe Heute will Jeff Bezos mit Mitstreitern ins All hopsen). Mit an Bord war die 82 jährige Fast-Astronautin Wally Funk (Wally Funk fliegt mit Jeff Bezos ins All).

New Shepard
New Shepard-Landung 2017, Quelle: Wikimedia Bild gemeinfrei

Am 13. Oktober 2021 fand dann der zweite Flug mit Passagieren, der auf 100 km Höhe führt, statt. Bei diesem Flug war der Capitain Kirk-Darsteller William Shutner aus Raumschiff Enterprise dabei. Ein Kurzvideo des Flugs des 90 jährigen Shutners ist im Beitrag Kurzvideo des Flugs von Captain Kirk an die Grenze des Weltraums zu sehen. Beim dritten Flug am 11. Dezember 2021 wurden erstmals sechs Passagiere mit der New Shephard-Rakete an die Grenze des Weltalls transportiert und konnten sicher landen (siehe Blue Origin gelingt dritter Weltraumhopser (NS-19) mit 6 Personen). Mit an Bord war Laura Shepard Churchley, die Tochter des ersten Amerikaners im All, nämlich Alan Shephard.

Neue Pläne für 2022

Diese Flüge für Superreiche werden zwar aus Umweltschutzgründen und angesichts des Klimawandels und dessen Herausforderungen kritisiert. Aber das Interesse der zahlungskräftigen Kundschaft ist hoch – wie das Unternehmen Blue Origin bei der Versteigerung der ersten Plätze für die in 2021 durchgeführten Flüge herausgefunden hat. Damals wurden bis zu 28 Millionen US-Dollar für einen Flug bezahlt.

Bob Smith, Chef von Blue Origin, war auf einer US-Konferenz zum kommerziellen Raumtransport und erklärte dort, dass die Nachfrage nach Flügen sehr groß (robust) sei. Man werde eine zweite Rakete in Betrieb nehmen und plant auch, die Zahl der Starts in 2022 zu erhöhen. Das Ziel: Bei ballistischen Flügen die doppelte Zahl an Menschen im Vergleich zu 2021 in den nahen Weltraum zu bringen. Bei sechs Passagieren pro Flug würden fünf Flüge langen, um dieses Ziel zu erreichen.

Blue Origin Weltraumpläne 2022

Die Seite spacenews.com hat zum Wochenende diesen Artikel (Englisch) zum Thema veröffentlicht und weist in obigem Tweet darauf hin. Die Kollegen von heise haben diesen deutschsprachigen Artikel mit einer Zusammenfassung dazu veröffentlicht. Der Konkurrent, Virgin Galactic, hat gerade damit begonnen, Tickets für kommende Flüge mit seinem Raumflugzeug im Vorverkauf loszuschlagen (siehe Virgin Galactic-Tickets: Für 450.000 US-Dollar in den Weltraum). Wirkliche Weltraumflüge für Touristen in der Erdumlaufbahn werden von der US-Firma SpaceX durchgeführt und über den Milliardär Jared Isaacman finanziert. 2021 fand der Erstflug statt (siehe Inspiration4: SpaceX-Mission mit vier zivilen Astronauten soll die Nacht starten – hat geklappt). Jared Isaacman hat gerade für Ende 2022 weitere Missionen angekündigt (siehe SpaceX: Private Polaris Dawn-Mission und mehr angekündigt).


Werbung

Ähnliche Artikel:
Blue Origin: Erfolgreicher Testflug in den Weltraum
Blue Origin startet erfolgreich erneut Test-Raumflug
Testflug der Touristenrakete New Shepard
Amazon-Gründer fliegt am 20.7.2021 mit Blue Origin ins All
Wally Funk fliegt mit Jeff Bezos ins All
Blue Origin will bis 2025 mit Menschen auf den Mond
Weltallrennen der Reichen? Richard Branson will am 11. Juli 2021 ins All fliegen
Heute will Jeff Bezos mit Mitstreitern ins All hopsen
Gemein: Keine Astronauten-Schwingen für Jeff Bezos & Co.
Weltraum-Hopser: Teen meint "Jeff, ich habe noch nie bei dir auf Amazon eingekauft"
Amazon-Kunden "stinkig" über Jeff Bezos Weltraumhopser …
William Shatner, Captain Kirk, soll mit 90 Jahren mit ins All
Captain Kirk vor dem Weltraumhopser (13.10.2021)
Kurzvideo des Flugs von Captain Kirk an die Grenze des Weltraums
Glen de Vries stirbt bei Flugzeugabsturz
SpaceX: Privater Weltraum-Trip fällt mangels Kundschaft aus
Blue Origin: 3. Flug am 9. Dez. 2021 mit Astronauten-Tochter und US-Moderator
Blue Origin gelingt dritter Weltraumhopser (NS-19) mit 6 Personen

Virgin Galactic-Tickets: Für 450.000 US-Dollar in den Weltraum
Virgin Galactic: Neuer Testflug auf 52 km Höhe
Virgin Galactic: Von Italien in den Weltraum?
Neuer Testflug der Virgin Galactics VSS Unity
Virgin Galactic: Neuer Testflug nach Unfall
Perlan 2: Neuer Höhenrekord für Airbus Segelflugzeug
SpaceX: Mondflug mit dem Japaner Yusaku Maezawa
Virgin Galactic will vor Weihnachten ins 'All'
Virgin Galactic Testflug bis fast in den Weltraum
Virgin Galactic Testflug ins All abgebrochen
Virgin Galactic verschiebt Flug des SpaceShipTwo VSS Unity auf Mai 2021
Virgin Galactic Testflug ins All abgebrochen
Virgin Galactic verschiebt Flug des SpaceShipTwo VSS Unity auf Mai 2021
Virgin Galactic: Flug mit VSS Unity in den Weltraum geglückt
Weltallrennen der Reichen? Richard Branson will am 11. Juli 2021 ins All fliegen
Am heutigen 11. Juli 2021 soll Richard Branson mit ins All fliegen
Gemein: Keine Astronauten-Schwingen für Jeff Bezos & Co.
Virgin Galactic-Raumflüge: Wir fliegen später und es wird etwas teurer

SpaceX zeigt Glaskuppel für Crew Dragon-Touristen-Mission
Inspiration4: SpaceX-Mission mit vier zivilen Astronauten soll die Nacht starten – hat geklappt
SpaceX-Inspiration4-Mission: Weltraumtouristen gelandet
Raumflug der Inspiration4-Crew ein Erfolg, aber Ärger mit der Toilette
SpaceX Starship soll bald ins All fliegen
SpaceX: Starship-Pläne des Elon Musk
SpaceX: Probemontage des Starship-Raumschiffs


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Technik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.