Musik zum Sonntag: Billy Idol – Sweet Sixteen

Plattenspieler mit LP, Word Record Store DayIn der heutigen Musik zum Sonntag habe ich das Stück "Sweet Sixteen" des britischen Sängers Billy Idol aus dem Jahr 1986 mitgebracht. Ist ein Stück, welches ich immer noch gerne höre, entführt es mich doch in die eigenen Jugend, Mitte der siebziger Jahre. Mädels in genau diesem Alter – und heute jährt es sich zum 46. Mal, dass eines ja gesagt hat und durch dick und dünn mitgekommen ist.


Anzeige

Billy Idol, 1955 (genau mein Jahrgang – ich bin nur einige Monate älter) in London als William Michael Albert Broa geboren, ist ein weltweit erfolgreicher Rocksänger. Der Künstlername Idol ist eine Ableitung das englischen Worts 'idle' (träge), eine Beurteilung, die ein Lehrer dem jungen Broa gegeben hatte. Bill ist die Kurzform von William. Sein Start als Sänger, nach einem abgebrochenen Philosophiestudium, begann in der Punk-Band Chelsea, die er schnell wieder verließ und die Gruppe Generation X gründete. Nach Auflösung von Generation X ging Billy Idol 1981 in die USA und startet seine Solokarriere.

Die Alben Billy Idol (1982), Rebel Yell (1983) und Whiplash Smile (1986) waren weltweite Erfolge. Das Stück "White Wedding", welches mir immer als 'Hey little sister, what has you done …' im Gedächtnis blieb, wird oft als sein größter Hit bezeichnet, was so aber nicht stimmt. Ich hatte Billy Idol bereits 2018 als Musik zum Sonntag hier im Blog (Musik zum Sonntag – Billy Idol – White Wedding).

Heute sein Sweet Sixteen – die wahre Geschichte hinter dem Stück lässt sich hier nachlesen. Das Stück ist auch eine Reminiszenz an die eigene Jugend und Erinnerung an zwei Menschen in genau diesem Alter, die meinen Weg gekreuzt haben. Aber nun ist genug geschwätzt – einfach auf YouTube in den Song rein hören – viel Spaß beim Hören, beim Schwelgen in Erinnerungen und schönen Sonntag.

Plattenspieler mit LP, Word Record Store Day
(Plattenspieler mit LP, Quelle: Pexels/Pixabay CC0 Lizenz)

Ähnliche Artikel:
Musik zum Sonntag (Titelliste)
Musik zum Sonntag: Uriah Heep 'Lady in Black'
Musik der Jazz-Legende Jan Garbarek zum Sonntag
Musik zum Sonntag: Ekseption … Toccata
Musik zum Sonntag: Cockney Rebel – Sebastian
Musik der Jazz-Legende Jan Garbarek zum Sonntag
Candy Dulfer: Lily was here
Musik zum Sonntag: Eric Burdon und The Animals
Musik zum Sonntag: Tito & Tarantula 'After dark'
Musik zum Sonntag: Corey Hart 'Sunglasses at night'
Musik zum Sonntag: Little Eva – The Locomotion
Musik zum Sonntag: Sade – Smooth Operator
Musik zum Sonntag: El Condor Pasa
Musik zum Sonntag: Cat Stevens 'Lady D'Arbanville'
Musik zum Sonntag: Procol Harum – A Whiter Shade of Pale
Musik zum Sonntag: The Champs "Tequila"
Musik zum Sonntag: Dave Brubeck – Take Five
Musik zum Sonntag: Golden Earing – Radar Love
Musik zum Sonntag: Neil Sedaka – "Oh! Carol"
Musik zum Sonntag: Rocco Granata – Marina
Musik zum Sonntag: Noir Désir – Le Vent Nous Portera
Musik zum Sonntag: Toto – Africa
Musik zum Sonntag: The Dead South – In Hell I'll Be In Good Company
Musik zum Sonntag: Otava Yo–About Ivan Groove
Musik zum Sonntag: Alan Stivell – Tri Martolod
Musik zum Sonntag: Janis Joplin – Mercedes Benz
Musik zum Sonntag: The Foggy Dew – Ye Jacobites by Name
Musik zum Sonntag: Sonny & Cher – Little Man
Musik zum Sonntag: The Lords – Poor Boy
Musik zum Sonntag: The Doors – Riders on the Storm
Musik zum Sonntag: Deep Purple – Child in Time
Musik zum Sonntag – The Hooters – 500 Miles
Musik zum Sonntag: Kungs – 'I feel so bad'
Musik zum Sonntag: Mory Kanté – Yéké yéké
Musik zum Sonntag: The Stranglers – Golden Brown
Musik zum Sonntag: Police – Don't Stand So Close To Me
Musik zum Sonntag: Adrian Celentano – Azzurro
Musik zum Sonntag: Bill Withers – Ain't No Sunshine
Musik zum Sonntag: The Lovin' Spoonful – Summer in the City
Musik zum Sonntag: David Bowie – This Is Not America
Musik zum Sonntag: Spliff – Cabonara
Musik zum Sonntag: Nena – Nur geträumt …
Musik zum Sonntag: Grauzone – Eisbär
Musik zum Sonntag: DÖF – Ich düse, düse, düse, düse im Sauseschritt …
Musik zum Sonntag: Kraftwerk – Das Model
Musik zum Sonntag: Puhdys – Alt wie ein Baum
Musik zum Sonntag: City – Am Fenster …
Musik zum Sonntag: Wolfgang Riechmann – Wunderbar
Musik zum Sonntag: The Spotnicks – Amapola


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Musik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Musik zum Sonntag: Billy Idol – Sweet Sixteen

  1. Remo sagt:

    Herzliche Gratulation zum Hochzeitstag.

    Billy Idol, den Schwiegermutter Schreck, höre ich auch als alter Sack noch immer gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert